Aktuelles, Schlangen news, Börsentermine von Reptilienbörsen, Veranstalltungen 2009

Aktuelles



N e w s

» 2009 - Reptil des Jahres 2009 - die Würfelnatter
Die Würfelnatter (Natrix tessellata) ist eines der seltensten heimischen Reptilien und aufgrund ihrer Anpassung an ein Leben im Wasser besonders empfindlich von Lebensraumzerstörung betroffen.
Umfangreiches Info- und Bildmaterial (u.a. Flyer, Poster, etc.) ist auf dem Webangebot der DGHT zu finden: [
www.dght.de ]

» 2008 - "Jahr des Frosches"
Internationalen Kampagne im Dienste des Amphibienschutzes, um auf den weltweiten Amphibienrückgang und die massive Bedrohung vieler Amphibienarten hinzuweisen und für den Schutz der Tiergruppe zu werben.
Weitere Informationen: [ www.amphibianark.org/German/yearofthefrog.htm ] und [ www.stiftung-artenschutz.de ]

» 2008 - Amphib des Jahres 2008 - der "Wetterfrosch"
Der Laubfrosch, bekannt als Wetterprophet, (Hyla arborea) wurde zum „Froschlurch des Jahres 2008“ gekürt.
Umfangreiches Info- und Bildmaterial (u.a. Flyer, Poster, etc.) ist auf dem Webangebot der DGHT zu finden: [ www.dght.de ]

» 2007 - Die Knoblauchkröte ist Amphib des Jahres
Zum diesjährigen Froschlurch des Jahres ist ein nur wenig bekannter Vertreter unserer heimischen Amphibienfauna gekürt worden: die Knoblauchkröte (Pelobates fuscus).
Weitere Infos zum "Froschlurch des Jahres 2007" (u.a. Flyer, Poster, etc.) finden sich auf der Homepage der DGHT: [ www.dght.de ]

» Jan. 07 - Parthenogenese beim Komodowaran
Bei zwei Komodowarandamen, die in unterschiedlichen Zoos alleine untergebracht waren, wurde in beiden Fällen parthenogenetische Fortplanzung ("Jungfernzeugung") dokumentiert. Die Tiere vermehrten sich, ohne Konakt mit männlichen Artgenossen. Genetische Untersuchungen bestätigten dies. Quellen: www.dght.de und Nature 2006, 444, 7122. 1021-1022.

» 2006 - Die Waldeidechse ist Reptil des Jahres
2006 ist es erstmalig soweit: es gibt ein "Reptil des Jahres". Das erste Reptil mit diesem Titel ist die Waldeidechse (Zootoca vivipara), die mit ihrem riesigen Verbreitungsgebiet und dem weitesten nach Norden reichenden Vorkommen als eine der erfolgreichensten Reptilien bezeichnet werden kann.
Weitere Infos zum "Reptil des Jahres 2006" (u.a. Flyer, Poster, etc.) finden sich auf der Homepage der DGHT: [ www.dght.de ]

» 27.11.04 - 10 Jahre Vivarium der Modellschule Obersberg Bad Hersfeld - Fachtagung "Tierhaltung in der Schule"
Im Rahmen des 10jährigen Jubiläums des Vivariums der Modellschule Obersberg (MSO) fand an den Tagen 19./20.11.04 in Bad Hersfeld eine Fachtagung zum Thema „Tierhaltung in der Schule“ statt.
Zielgruppe waren BiologielehrerInnen, BiologiereferendarInnen aller Schulformen, BiologiedidaktikerInnen und LehramtsstudentInnen.

Die Veranstaltung bot Vorträge, Workshops, Ausstellungen und Präsentationen. Hervorzuheben ist hier, dass alles - statt von abgehobener Theorie - von Praxisbezogenheit nur so strotzte. Die gute Organisation durch die Veranstalter, die mit sehr viel Aufwand und zusätzlicher Arbeit seitens Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern und vielen mehr verbunden war, fiel positiv auf und ist angesichts der über 280 TeilnehmerInnen (sowie weiteren BesuchernInnen) und über 45 Einzelveranstaltungen eine immense Leistung.

Die Vorträge und Workshops informierten über unterschiedliche Aspekte der Tierhaltung in der Schule, von der kurzzeitigen Pflege bis zur ganzjährigen Haltung in einem Schulvivarium. Natürlich konnte das schuleigene Vivarium der MSO bestaunt und ein “Blick hinter die Kulissen“ geworfen werden.
Man darf hoffen, dass die Grundlagen für das ein oder andere weitere Schulvivarium gelegt wurden.
Mehr Informationen zur MSO und dem Vivarium findet man unter [ www.vivarium.modellschule-obersberg.de ]

» 04.08.04 - Urahn von Schlangen und Echsen entdeckt
Das Wissensmagazin NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND berichtet in seiner Juli-Ausgabe von einem neuen Fossilienfund in den Dolomiten. Der eidechsengroßen Saurier (Megachirella wachtleri, WACHTLER) hat vor etwa 240 Millionen Jahren gelebt und gibt Hinweise auf die evolutionsgeschichtliche Herkunft von Schlangen und Echsen.
Mehr Infos unter [ www.presseportal.de ]

» 01.07.04 - "Reptilium Terrarien- und Wüstenzoo Landau" eröffnet am 1. Juli 2004
Am 1. Juli 2004 eröffnet in Landau/Pfalz eine neue attraktive Erlebniswelt, die täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr durchgehend geöffnet sein wird:

Das außergewöhnliche, faszinierende Projekt ist das Größte seiner Art in Deutschland. Auf einer Fläche von insgesamt ca. 2.500 qm werden über 600 exotische Reptilien und Amphibien aus den Kontinenten Asien, Afrika, Australien und Amerika in weitläufigen, eigens hierfür gestalteten Lebensräumen vorgestellt...
Mehr Infos unter [ www.reptilium.de ]

» 26.05.04 - Tourismus hilft Meeresschildkröten
Laut World Wide Fund (WWF) könnte der Tourismus zur Rettung der Meeresschildkröten beitragen. Mittlerweile lasse sich mit Schildkröten-Touren drei Mal mehr Geld verdienen, als mit deren Fleisch und Eiern.
Quelle: Taunuszeitung, 26.05.2004.

» 06.05.04 - 82-jährige stirbt nach Kreuzotterbiss
Auf der Ostsee-Insel Rügen ist eine Rentnerin von einer schwarzen Kreuzotter in den Finger gebissen worden.
Obwohl Bisse von Vipera berus als recht ungefährlich gelten, starb die nur 1,50m große Frau, die zudem gerade einen Krankenhausaufenthalt hinter sich hatte, bereits nach kurzer Zeit.
Sie hatte die etwa 40cm lange Schlange zuvor noch in eine Regentonne befördert. Das Tier wurde in einen Tierpark gebracht.
Quelle: Taunuszeitung, 07.05.2004.



 

[ © Philipp Berg 2003 - 2008 ]

[ Startseite ]